In meiner kleinen LEGO-Stadt setze ich ja auf das neue Straßensystem, das am besten mit normalen Platten verbunden werden kann. Die dünnen, flexiblen Bauplatten, die wir wohl alle noch aus unserer Kindheit kennen, sind da eher weniger gut geeignet. Richtig große, normal „dicke“ Platten gibt es von LEGO aber nicht.

Hier kommen alternative Hersteller ins Spiel, die kompatibel mit LEGO-Steinen sind. Gute Erfahrungen habe ich mit Strictly Briks gesetzt. Diese haben mehrere Bundles mit 25,4 x 25,4 Zentimeter großen Platten im Portfolio. Das sind genau 32 x 32 Noppen, womit man in der LEGO-Welt sehr gut zurechtkommt.

Zur Auswahl stehen aktuell bei Amazon unter anderem die folgenden Sets:

Premium-Bauplatten - mit Allen großen Marken...
Premium-Bauplatten - mit Allen großen Marken...
Die in diesem Set enthaltenen Bauplatten messen je 10" x 10" (25,4 x 25,4 cm).

Wenn es euch nicht unbedingt auf die Farbe ankommt, greift ihr zum größten Bundle. Dann bekommt ihr 12 Bauplatten und zahlt pro Stück nur 2,91 Euro. Ein guter Kurs.

Ich finde die Platten wirklich klasse – und das nicht nur für meine kleine LEGO Stadt. Auch im Kinderzimmer machen sie eine gute Figur, denn sie sind stapelbar. Ihr könnt sie also auch als Decken und für Dächer verwenden.

Ich habe nur eine kleine Schwäche ausmachen können: Die Farbtöne, etwa vom dunklen Grau, passen nicht ganz exakt zu den LEGO-Farben. Die Abweichungen sind hier aber wirklich marginal, so dass sich nur absolut detailverliebte Baustein-Fans daran stören dürften.

Ich habe zum Beispiel eine alte Feuerwehrstation auf eine Platte von Strictly Briks gesetzt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden:

Letzte Aktualisierung am 6.07.2022 um 17:12 Uhr / Artikel enthält Affiliate-Links